Gemeindebüro

Leopoldsplatz 3, 69412 Eberbach
Telefon: 06271 4787,
Telefax: 06271 4089,

Was Wann Wo

Korken für Kork

Die Recycling-Aktion "Korken für Kork" startete bereits 1991 und ist inzwischen zu einem Selbstläufer geworden. Sie leistet einen Beitrag zur Müllvermeidung und Müllverwertung und sichert Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen. Sammeln Sie mit!

Durch die Sammlung und Wiederverwertung von Naturkorken, hauptsächlich von Wein- oder Sektflaschen, können die Korkeichenbestände geschützt und eine Übernutzung verhindert werden. Oder wussten Sie, dass von der Neupflanzung einer Korkeiche bis zur ersten Ernte 25 Jahre vergehen? Und dass auch danach die Rinde nur alle 7 – 10 Jahre geerntet werden darf?
Aus den in der Aktion gesammelten Flaschenkorken wird Korkgranulat hergestellt, dass z.B. wieder für Fußböden, als Dämmstoff, für Schuhsohlen etc. verwendet werden kann.

Die Resonanz auf die Sammelaktion ist gut. Aber wie so vieles könnte sie besser sein.
Wegen der vermehrten Verwendung von Kunststoff- und Glasstopfen und Schraubverschlüssen ist derzeit leider ein Rückgang zu verzeichnen. Zudem verursachen diese nicht fürs Recycling geeigneten Beigaben auch Arbeit und Kosten in den Werkstätten, weil sie sich in immer stärkerem Maß zwischen den gesammelten Korken befinden und mühsam aussortiert und entsorgt werden müssen.

Helfen Sie helfen!
Ihre Korken für Kork können zu unseren Öffnungszeiten im Gemeindebüro abgegeben werden und werden dann von uns weitergeleitet. Allen Sammlerinnen und Sammlern dafür schon heute ein herzliches Dankeschön!

 

Briefmarken für Bethel

„Briefmarken für Bethel!“ – Daran denken Menschen seit 125 Jahren, wenn sie ihre Post geöffnet haben. Sie sammeln Postwertzeichen und geben sie an die Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel, eine der größten Diakonischen Einrichtungen Europas.
Dort freut man sich über die Postwertzeichen aus aller Herren Länder. Denn dadurch finden rund 125 Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Beschäftigung in den Werkstätten. Die Marken werden ausgeschnitten und danach sortiert. Briefmarkenfreunde erwerben die Wertzeichen zumeist als Kiloware.

Helfen Sie helfen!
Wer diese Aktion unterstützen möchte, kann gesammelte Briefmarken im Gemeindebüro abgeben oder in einem Umschlag in den Briefkasten einlegen. Wir geben die Marken dann mit unseren eigenen, gesammelten Marken der täglichen Post direkt an Bethel weiter.
Bitte beachten Sie: um jede Marke sollte ein Rand von etwa einem Zentimeter bleiben, damit die empfindliche Zähnung nicht verletzt wird. Danke!